Bis Ostern wieder jeden Sonntag: Salonmusik im Zitronencafé im Körnerpark

Mit einem Auftritt des Berliner Jazz-Trios „Out of Print“ begann am Sonntagabend die diesjährige Winter/Frühjahr-Saison der beliebten Konzert-reihe „Salonmusik im Zitronencafé“.

Volker Kottenhahn (Klavier), Dirk Strakhof (Kontra-bass) und Johannes Bockholt (Schlagzeug), die seit zwanzig Jahren gemeinsam in einer Gruppe spielen, entfalteten für rund anderthalb Stunden mit ihren selbstgeschriebenen Stücken einen ganz unverwechselbaren Klang-kosmos im Körnerpark. Paul Schwingenschlögel, Musiker und Komponist, der wie immer zusammen mit Bettina Busse vom Kulturamt Neukölln das Programm zusammenstellte, würdigte zur Eröffnung die drei Musiker, die im In- und Ausland bereits erfolgreich auftraten und in der Berliner Jazz-Szene omnipräsent sind.

In der stilistisch vielfältigen Veranstaltungsreihe, die bis Ostern jeden Sonntag um 18 Uhr beginnt, steht am kommenden Sonntag das Trio „Avlos Trio d’Anches“ auf dem Programm. Das Bläsertrio in der ungewöhnlichen Besetzung Oboe, Klarinette und Fagottspielt spielt ohne Begleitinstrumente die Werke zeitgenössischer Komponisten des 20. Jahrhunderts wie Jean Françaix, Charles Koechlin, Darius Milhaud, Jacques Ibert und Eugène Bozza. Für Musikinteressierte gilt: Rechtzeitiges Erscheinen sichert gute Plätze.

Das Programm der Salonmusik im Zitronencafé im Körnerpark ist hier veröffentlicht. Der Eintritt ist frei

=Christian Kölling=