Neue Grünstreifen zum Radfahren in der Werbellinstraße

„Am heutigen Mittwoch hat die Markierung des Fahrradstreifens in der Neuköllner Werbellinstraße begonnen. Die erste Grünmarkierung in Neukölln macht Radfahrstreifen sichtbarer und erhöht so die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmenden auf den Straßen“, informierte das Bezirksamt Neukölln am 10. Oktober und kündigte an, dass die Maßnahme „voraussichtlich bis zu sechs Wochen“ dauern werde.

Eine Punktlandung, denn derzeit finden die Abschluss-arbeiten an den neuen Grünstreifen statt, die die Verbindungsstraße zwischen Karl-Marx- und Hermann-straße flankieren. Sie gehören zu zwanzig Berliner Radwegen, die durch eine Kooperation zwischen dem Senat und den Bezirken mit einer Grünbeschichtung bzw. roter Farbe an neuralgischen Punkten wie Kreuzungen oder Ausfahrten versehen wurden und werden. Außer in der Werbellinstraße, so das Neuköllner Bezirksamt, sollen in den kommenden Monaten auch Radwege in Teilen der Karl-Marx- und der Lahnstraße entsprechend markiert werden, um Autofahrer fernzuhalten.

Nach Mitteilung der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sind die Grünbeschichtungen Versuchs-abschnitte, die über fünf Jahre erprobt und wissenschaftlich ausgewertet werden. Im Fokus der Evaluation steht aber nicht nur die langfristige Griffig- und Haltbarkeit, sondern zudem wird untersucht, „ob und wie die Grünmarkierungen das Verhalten aller Verkehrsteilnehmer beeinflussen“.

Advertisements

Eine Antwort

  1. Schon auf Ihre Foto ist ein geparkte LKW auf der Grünstreifen zu sehen…

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.