Die Schwächsten auf den Straßen im Blick

Heute ist, wie seit 2005 immer am dritten Samstag im Juni, der Tag der Verkehrs-sicherheit. Anlass für Umwelt-, Verkehrs- und Klimaschutz-Senatorin Regine Günther, an die im März gestartete Aktion „Rücksicht mit Rückblick“ zu erinnern, die Autofahrer zum Prak-tizieren des Holländischen Griffs bewegen will, um Dooring-Unfällen von Radfahrern vorzubeugen.

Schon seit fünf Jahren hat der Berliner Senat dagegen das Thema Abbiegeunfälle auf dem Zettel: Kürzlich brachte er nun gemeinsam mit den Bundesländern Brandenburg, Bremen, Hessen und Thüringen eine Bundesratsinitiative auf den Weg, die zum Einbau von Abbiegeassistenz-Systemen in alle Lkw verpflichten soll, um die tödliche Gefahr, dass Radfahrer oder Fußgänger übersehen werden, auszuschließen oder wenigstens einzudäm-men. Andernorts werden Radfahrer nicht nur ins Blickfeld von Lkw-Fahrern sondern aller motori-sierten Verkehrsteilnehmer gerückt, indem ihnen im Zuge von Straßensanierungen an neuralgischen Kreuzungen kurzerhand Vorfahrt eingeräumt wird, was wiederum auch die Verkehrssicherheit für Fußgänger erhöht.

Advertisements