Richtfest in Rudow

Eine moderne Stadtteilbibliothek für über 70.000 Besucher und 150.000 Entleihungen jährlich entsteht derzeit neben der Alten Dorfschule in Rudow. Am 21. Juli 2016 wurde der erste Spatenstich gemacht, gut sieben Wochen später der Grundstein gelegt und eine Zeitkapsel versenkt – und heute Vormittag wird dort im Beisein von Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey und Karin Korte, der neuen Kulturstadträtin, Richtfest gefeiert.

Das vom Architekturbüro Wieland Vajen ent-worfene Gebäude, dessen Bauvolumen bei 2,4 Millionen Euro liegt, wird mit 570 Quadratmetern Nutzfläche auf drei Geschossen Platz für ein vielfältiges Medienangebot und moderne Medienausleihe bieten: Erwartet werden über 70.000 Besucher und über 150.000 Entleihungen jährlich. In das Haus integriert sind Bereiche für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Lese- und Arbeitsplätze; auch für ein erweitertes Bildungs- und Veranstaltungsangebot in Zusammenarbeit mit Kitas, Schulen und anderen Einrichtungen im Stadtteil bietet das neue Haus ausreichend Raum. Ein Lesecafé mit Lesegarten wird zum Verweilen einladen und außerdem für öffentliche Veranstaltungen zur Verfügung stehen. Eine Neuheit wird es für die Besuchern gleich am Haupteingang geben: In einem Windfang, können rund um die Uhr Bücher zurückgegeben werden.

Advertisements