Schritte in ein normaleres Leben für Geflüchtete

Vor gut zwei Jahren wurde die Notunterkunft für Flüchtlinge im ehemaligen C&A-Haus eröffnet. Nun hat sie ausgedient: Seit Montag wird das Gebäude freigezogen, was bis Mitte Februar vollständig abgeschlossen sein soll.

Die 90 Frauen und Männer und 47 Kinder ziehen in die im Dezember letzten Jahres fertig gestellte Gemein-schaftsunterkunft in der Haarlemer Straße um. 175 Wohnungen, zwischen 40 und 60 Quadratmeter groß und mit drei bis fünf Betten ausgestattet, stehen dort bereit. Schulpflichtige Kinder, die mit ihren Familien in die neue Unterkunft zögen, könnten in ihren bisheri-gen Schulen bleiben, teilte das Bezirksamt Neukölln in einer Pressemeldung mit. „Ich bin froh, dass die Familien mit ihren Kindern jetzt den Schritt in ein normaleres Leben machen können – mit einer eigenen Küche, Bad und Privatsphäre. So kann Integration leichter gelingen – durch Normalität“, sagt Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s