Eislaufsaison 2017/2018 im Werner-Seelenbinder-Sportpark gestartet

Für jung und alt, sportliche und weniger sportliche Eislauffans ist es wieder soweit: Mit dem traditionell entgeltfreien „Tag der offenen Tür“ wurde Freitagnach-mittag im Neuköllner Werner-Seelenbinder-Sportpark an der Oder-straße die Eislaufsaison 2017/2018 eröffnet.

Das Eisstadion Neukölln hat eine 2.400 Quadrat-meter große Publikumsfläche unter freiem Himmel. Im Hintergrund läuft Musik und am Imbiss werden Getränke und Snacks verkauft. Tannenbäume verschönern den Blick auf die anliegenden Nord-Neuköllner Altbauten. und mit etwas Fantasie kommt fast so etwas wie Urlaubsstimmung auf.

Ein besonders enges Verhältnis hat Neuköllns Sportstadtrat Jan-Christoper Rämer seit langem zum Eisstadion, das am 15. Dezember 1956 in Betrieb genommen wurde. Noch heute ist er Mitglied beim Eishockey Club OSC Berlin.

Geöffnet ist das Eisstadion an der Oderstraße bis zum Saisonende am 11. März 2018 von Montag bis Freitag von 9 bis 13, 15 bis 18 und 19 bis 21:30 Uhr, samstags von 9 bis 12, 15 bis 18 und 19 bis 21:30 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 9 bis 13 und 14 bis 17 Uhr. Montags, mittwochs und donnerstags können sich in der Zeit von 9 bis 13 Uhr die Seniorinnen und Senioren auf der Wettkampfbahn zum Eislaufen treffen. Auch die täglichen Angebote Happy Hour und Happy Day mit halben Preisen in den Nachmittags- und Abendstunden bleiben bestehen.

Kinder und Erwachsene, die keine eigenen Schlittschuhe oder Eisgleiter besitzen, können sich ein Paar ausleihen. Das Angebot reicht von Größe 35 bis 50.

=Christian Kölling=

Advertisements