Einfache Mittel gegen große Schäden

Wer einmal Opfer eines Einbruchs geworden ist, weiß, dass die Folgen nicht nur ein materieller Verlust und die Schadensregulierung sind. Meist hinterlässt das Ereignis auch Spuren in der Psyche der Betroffenen.
Und die Täter? „Nach zähem Ringen im Bundestag gibt es endlich härtere Strafen für verurteilte Einbrecher: Mindestens ein Jahr Gefängnis. Und damit mehr Einbrüche aufgeklärt werden können, dürfen Polizei und Staatsan-waltschaft nun die Verkehrs- und Funkzellendaten abfragen“, informiert die Neuköllner CDU-Bundes-tagsabgeordnete Christina Schwarzer.
Seit November 2016 organisiert sie Präventions-kurse für mehr Sicherheit im Bezirk: „Es ist erstaunlich, mit welch einfachen Mitteln wir unser Zuhause sicherer machen können. Ein Einbrecher will schnell ins Haus oder in die Wohnung rein. Einbruchsichere Fenster, Türen oder Tore machen ihm das Leben schwer. Daher habe ich mich dafür eingesetzt, dass wir den Kauf und Einbau einbruchshemmender Maßnahmen fördern!“ Investitionskosten-Zuschüsse zwischen 50 und 1.500 Euro erhalte, wer den Einbruchschutz an einem bestehenden Wohngebäude oder einer Eigentumswohnung verbessert.