Eine Berliner und fünf Neuköllner Ehrennadeln

161 Frauen und Männern wurde seit 1984 für ihre Verdienste um den Bezirk die Neuköllner Ehrennadel verliehen. Heute kommen fünf weitere Persönlichkeiten neukoellner-ehrennadeldazu, die von Bezirksbürgermeisterin Giffey und Bezirksverordnetenvorsteher Oeverdieck mit der höchsten Auszeichnung Neuköllns geehrt und auf Messingtafeln im Rathaus verewigt werden:

Die prominenteste von ihnen ist der Unterneh-mer Ekkehard Streletzki, der vor 22 Jahren an der Sonnenallee das Estrel Hotel eröffnete und es als Herzensangelegenheit bezeichnet, soziale Einrich-tungen und Projekte zu unterstützen. Auch Michael Zeise, Geschäftsführer der BrauCo GmbH, ist der Meinung, dass Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung übernehmen sollten; seit Jahren engagiert sich die Neuköllner Firma für die Schule am Regenweiher. Schon mehr als ein halbes Jahrhundert ist Benno Wischer ehrenamtlich im Bezirk aktiv: Der ehemalige Beamte gehört der Sozialkommission an, die sich für die Belange von Senioren einsetzt. Etwa zur gleichen Zeit erstand Gutrun Timm zwei Bienenvölker und begann mit der Zucht; heute ist sie im Vorstand des Berliner Imkervereins, für die Bienengesundheit in Neukölln und Treptow zuständig und vermittelt Kita- und Schulkindern ihr Wissen über die Welt der Honiglieferanten. Nicht das Summen, sondern das Singen steht indes im Mittelpunkt des ehrenamtlichen Einsatzes, den Sigrid Zeuner seit 1977 leistet: Damals wurde sie Mitglied des Erk-schen Gemischten Chores 1852 e. V., der inzwischen seinen Standort in der Albrecht-Dürer-Schule und seit knapp 27 Jahren Sigrid Zeuner im Vorstand hat.

Alle Trägerinnen und Träger der Neuköllner Ehrennadel hätten in den vergangenen Jahren vorbildliches Engagement gezeigt, teilte Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey im Vorfeld des heutigen Festakts mit: „Sie haben ihre Fähigkeiten und Kompe-tenzen anderen zur Verfügung gestellt und so die Gemeinschaft gestärkt. Diesen Einsatz möchten wir in Neukölln ganz ausdrücklich anerkennen und würdigen.“

Noch bis Montagnachmittag muss ein anderer Neuköllner Unternehmer auf seine Auszeichnung warten: Dann wird Meinrad Schmitt, dem Chef von Terra Naturkost, für sein Engagement in Sachen „Bio-Brotbox“ im Wappensaal des Roten Rathauses die Berliner Ehrennadel verliehen.

Advertisements

Eine Antwort

  1. Am Montag erhält nicht nur ein Neuköllner Ehrennadel sondern Zwei Neuköllner : Der zweite ist Hüseyin Yilmaz aus Neukölln, Vorsitzender des Vereins Türkischer Unternehmer und Handwerker e.V., Dass Sie nur nur von einem informiert sind, heisst es für mich, wie isoliert das Bezirk lebt. Mit Vilefalt hat Bezirk im Praxis nicht zu tun.

Kommentare sind geschlossen.