Quittung für die Nichteinhaltung des Denkmalschutzes: Baustopp für ehemalige Neuköllner Frauenklinik verhängt

wohnungsbauprojekt-frauenklinik-mariendorfer-weg_neukoellnWer kennt sich schon mit Denkmalschutz-Bestimmungen aus? Ein Experte musste man freilich nicht sein, um zu ahnen, dass es am Mariendorfer Weg, wo derzeit auf dem Gelände der ehemaligen Frauenklinik Wohnungen entste-hen, mit den auferlegten Regularien zum Erhalt historischer Gebäude nicht ganz so genau genommen wird.

Das stellte auch Neuköllns Untere Denkmal-schutzbehörde fest und verhängte letzten Freitag, wie das bezirkliche Bauamt heute mitteilte, einen Baustopp für das Areal. Grund der Anordnung sei der Ausbau nahezu aller historischen Fenster im ehemaligen Verwaltungs- sowie dem Entbindungs-haus. „Etwa 350 Kasten- und Einfachfenster aus der Erbauungszeit sind hiervon betroffen“, beschreibt die seit einem Monat unter der Leitung von Stadtentwicklungs-Stadtrat Jochen Biedermann wohnungsbau-projekt-frauenklinik-mariendorfer-weg_neukoelln(Grüne) stehende Abtei-lung den Umfang. Mit dem Ausbau der Fenster habe der verantwortliche Bauherr gegen die verpflichtende Auflage zu deren Erhalt und Sanierung verstoßen. Folglich wurden weitere Bauarbeiten an den betroffenen Gebäuden untersagt. „Der Erhalt und Wiedereinbau der Fenster steht im Fokus der Unteren Denkmalschutzbehörde“, so Biedermann, der ankün-digte, dass das Bezirksamt alle dafür notwendigen Maßnahmen ergreifen werde.

Dass sich der Kran auf der Baustelle auch jetzt noch dreht und nicht sämtliche Arbeiten eingestellt wurden, könnte eine Zuwiderhandlung vermuten lassen, ist es jedoch nicht: „Tätigkeiten, die der Sicherung der Gebäudehülle vor Witterungs-einflüssen und zur statischen Stabilisierung der Gebäude notwendig sind, sind vom Baustopp ausgenommen.“

3 Antworten

  1. Ich wundere mich das Neuköllns Untere Denkmalschutzbehörde sehr spät festgestellt hat, dass die Fenster schon vor geraumer Zeit ausgebaut wurden….

    • … das liegt unter anderem daran, das es früher Mitarbeiter im Bezirksamt gab (Bauläufer), die Baustellen wie diese im Auge behielten. Die wurden aber schon vor Jahren weggespart.

  2. na toll…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s