Spitzenplätze für Straßen im Schillerkiez und die Weserstraße

Der Norden von Neukölln ist blutrot, in der Mitte und im Süden sind die Tupfen spärlicher. Es könnte auch eine Bezirkskarte sein, in der die SPD schon mal markiert hat, wo sie bei der Wahl im September die Mehrheit zu holen gedenkt, ist aber die 160412 AktionAntimüll_Müllkarte_Bezirksamt NeuköllnGrundlage für die neue Aktion Antimüll des Neuköll-ner Bezirksamts: Aus den seit November gemeldeten Müllablagerungen in Neuköllns Straßen wurden nun die Meldehäufigkeit und Abfallmengen ausgewertet und ein Ranking der 15 Dreck-Hotspots erstellt. An deren Spitze: weite Teile des Schillerkiezes, das nörd-liche Drittel der Weserstraße, die Stuttgarter Straße und der Mittelbuschweg.
Der Vermüllung und dem Zustand, dass sich „einige Menschen auf Kosten der Allge-meinheit ihres Mülls entledigen“ müsse etwas entgegengesetzt werden, erklärte die übermorgen seit einem Jahr amtierende Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Gif-fey zum Start der AKTION ANTIMÜLL in einer Pressemitteilung, die über die Umset-zung informiert. Weiterhin appelliert sie, die Plattform Ordnungsamt-Online zum Mel-den illegaler Müllablagerungen zu nutzen.

Advertisements

2 Antworten

  1. Bei dem Versuch eine Müllkippe zu melden (Gerlinger Straße, zwischen Christoph Ruden und Drusenheimer Weg soeben ein (wieder mal) Fiasko erlitten. Danach kann es dort kene Müllabladestelle geben, da nicht möglich, die entsprechende Entragung vorzunehmen………

  2. Hahaha, alles nur schöne Worte. Habe ich mehrfach selbst erlebt: Ich bin Augenzeuge einer illegalen Müllablagerung, Ort, Uhrzeit und Autokennzeichen des Betreffenden gemeldet – aber eine Ausage einer einzelnen Person reicht nicht aus, es müssen mind. zwei Zeugen sein.
    Anderes Mal sind in dem Müll sogar die Adresse auf Briefen und Paketen zu finden – Antwort vom Ordnungsamt: Beweisen Sie dass die entsprechende Person den Müll entsorgt hat.
    Also ich sehe nicht, dass mehr Anzeigen geschrieben werden. Es bleibt beim Hinterherräumen….

Kommentare sind geschlossen.