Ärger vorprogrammiert

„Wenn das zustande kommt, gibt’s richtig Ärger!“, vermuteten schon vor rund einem Jahr viele im Kiez. Damals wurde bekannt, dass auf dem Gelände des ehema-ligen Eisenwerks Franz Weeren zwischen Delbrück- und Glasower Straße per Crowd-funding luxuriöse Wohneinheiten bauprojekt glockengiesserei franz weeren_neukoellngeplant wer-den. Inzwischen zeugen rege Bautätigkeiten vom Zustandekommen und bringen zunächst Lärm und Dreck. Den richtigen Ärger befürch-ten die Nachbarn aber erst für die Zeit nach dem Einzug der Neuen. Denn inmitten der Wohnanlage „Glockengießerei“ steht die alte Weeren-Villa, die seit 1988 an das Brauhaus Rixdorf verpachtet ist, zu dem ein lauschiger und an Schönwetter-Abenden stark frequentierter Biergarten mit entsprechendem Geräuschpegel gehört.

Advertisements