Neuköllner Straßenbaumschmuck

fruehlings-baumschmuck neukoellnJe länger der phänologische Winter dauert, desto größer wird die Unlust auf den Anblick kahler Bäume und auf fehlendes Bunt in den Straßen. Die meisten finden sich damit ab, man-che ungeduldig-kreativen Neuköllner jedoch nicht: Um ihre Mitmenschen durch Hingucker zu erfreuen, schmü-cken sie die Straßenbäume mit farbenfrohen Einkaufstüten. Früher oder später werden diese von sattem Grün umhüllt sein.

Advertisements

Eine Antwort

  1. Liebes Facetten-Team,

    größtenteils finde ich die Beiträge informativ, lustig, manchmal inspirierend und möchte auch meinen Dank fürs Engagement aussprechen und die Gratisgabe.

    Aber diesmal ???

    Für mein Dafürhalten ist die Aktion eine verkappte Form der Müllentsorgung und, was ich tatsächlich bedenklich finde, schädlich für Boden (sich herauslösende Giftstoffe, z.B. Weichmacher, Farbstoffe) und Tiere (Im Verlauf der Verrwitterung oder Stürme wird sich das Plastik in kleine Teile zersetzen, die von Tieren gefressen werden könnten und Schaden anrichten).

    Muss das sein, weil Mensch nicht akzeptieren kann in nördlicher Hemisphäre zu leben und demzufolge der Frühling sich nicht an kalendarische Vorgaben hält?

    Muss jeder Schwachsinn geadelt werden?

    Kann Mensch auch ohne Bunt glücklich sein. Es sollten mal Wüstenbewohner befragt werden. Und wenn schon bunt, dann bitte umweltfreundlich (etwa mit Wolle umhäkelte Baumstämme oder gehäkelte bunte Tupfen reinhängen).

    Es gibt nichts Gutes, ausser man tut es / lässt es … …

    Beste Grüße. Friederike Grossherr

    P.S. Habe lange überlegt, ob ich meine Gedanken zur Sache mitteilen soll.

Kommentare sind geschlossen.