Eingetütet: Neuköllner Eisbären und der Klimaschutz

Der Fahrer von Bezirksbürgermeisterin Giffey sorgt nicht nur dafür, dass seine Chefin bequem zu ihren Terminen kommt. Er ist auch derjenige, eisbaeren_bzbm neukoellnder Kinderaugen zum Strahlen bringt, wenn er seiner Aufgabe als Eisbären-Beauftragter waltet und die Plüsch-version des Symboltiers für den Klimawandel gleich tütenweise zum Verteilen dabei hat.
Mittwoch beschlossen die Bezirkspolitiker ein-stimmig den Antrag der Grünen, dass Neukölln sich am Bundeswettbewerb „Klimaschutz im Radverkehr“ beteiligen soll, um so Gelder für die Realisierung adäquater Ideen zu generie-ren. Im Ausschuss wird nun das Erarbeiten einer Projektskizze beraten. Der heutige 27. Februar ist seit 2004, iniitiert von amerikanischen Zoos, der Welttag der Eisbären.

Advertisements