Vorweihnachtliche Wunscherfüllungen für Bezirksverordnete

wunschbaum rathaus neukoellnUnten, im Foyer des Rathauses, der inzwischen restlos geplünderte Wunschbaum – oben, im BVV-Saal, gestern zum letzten Mal in diesem Jahr das Wunschkonzert von Neuköllns Bezirksverordneten. Die Resolution Neukölln sagt Nein zu TTIP hatte sich die SPD-Fraktion gewünscht: beschlossen. Einstimmig sprach sich das Plenum sogar dafür aus, den Wunsch des Ausschusses für Verkehr und Tiefbau nach Mehr Fahrradabstellplätzen vor den Neukölln Arcaden zu erfüllen. Ebenfalls durch-gewunken wurde der Antrag der Grünen- und Linke-Fraktion, nach dem Milieuschutz für den Reuterkiez auch den für den Schillerkiez zu erlas-sen – jetzt muss nur noch das Bezirksamt dem Wunsch nachkommen, die Verordnungen umzusetzen. Als äußerst zäh erweist sich indes ein Begehren, bei dem der Bezirk außen vor ist: Bezüglich der Zukunft der Flüchtlingsheims in der Haarlemer Straße, die nach aktueller Vereinbarung zwischen Senat und Betreiber am 31. Dezember endet, gibt es nach wie vor keine darüber-hinaus gehende Einigung zwischen dem seit gestern entallerten LAGeSo und dem neuen Besitzer des Geländes.

Advertisements