Neuköllner Schwimmbär zeigt, wie es geht

Schon das Projekt Neuköllner Schwimmbär an sich wertete Marco Guhl als „bahn-brechende Entwicklung“. Von der Bilanz nach dem ersten Durchgang mit rund 500 Zweitklässlern aus 11 Neuköllner Schulen dürfte der Schulsportleiter des Bezirks ebenfalls sehr angetan sein. „Allen Kindern konnte die Angst vor dem Wasser ge-nommen werden“, teilte Schirmherrin Dr. Franziska Giffey dieser Tage mit. Zudem ha-

neuköllner schwimmbär_rämer_giffey_foto ba neukölln

be sich jedes den Sprung vom Startblock oder vom Ein- oder Dreimeterbrett zuge-traut. 98 der Kinder schlossen die von der SG Neukölln betreute Projektwoche mit Schwimmprüfungen ab: 62 machten das Seepferdchen, 31 das Bronze-, vier das Silber- und ein Kind sogar das Goldabzeichen. „Die Erfolge des Projekts“, so Giffey weiter, „sind ermutigend und zeigen, wie wichtig es ist, die Wassergewöhnung be-reits vor dem offiziellen Schwimmunterricht zu starten. Wir werden daher alles da-ran setzen, dieses Erfolgsmodell weiterzuführen und die Schwimmfähigkeit der Neu-köllner Kinder zu verbessern.“

Advertisements