Strampeln für Bild und Ton

Einige für alle – das war gestern Abend auf der Neuköllner Seite des Tempelhofer Felds das Motto bei der Fahrradkino-Premiere des Taschengeldfirma e. V.. Um den Film „Die Piroge“ zum Laufen zu bringen, musste auf 12 mit Generatoren verkabel- ten Fahrrädern in die Pedalen getreten werden, und das 90 Minuten lang! „Bei der Generalprobe klappte alles super, außer dass wir alle ziemlich schnell aus der Puste

1.fahrradkino_tempelhoferfeld neukölln

waren“, appellierte eine Taschengeldfirma-Aktive zur Teambildung an den Rädern. Für den Herbst ist das nächste Kino-Event mit Muskelkraft geplant. Dann ist auch die Saison der so harmlosen wie extrem aufdringlichen Junikäfer vorbei, die gestern zu Hunderten das Publikum und die strampelnden Stromerzeuger malträtierten.

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: