Neue Willkommensgeste bei Neuköllns Einbürgerungsfeiern

44 Frauen, Männer und Kinder 13 verschiedener Nationalitäten erhalten heute im Neuköllner Rathaus ihre Einbürgerungsurkunden. Aber nicht nur die. Seit Franziska Giffeys Amtsantritt als Bezirksbürgermeisterin werden auch bei der Zeremonie neue Impulse gesetzt: So oft  wie möglich will Giffey selber die Einbürgerungen vornehmen;

einbürgerungsbrot_märkisches landbrot neukölln

jedes Mal wird bei denen nun Brot und Salz gereicht. Die Idee, neue deutsche Staats-bürger mit dem Symbol für Gemeinschaft und Sesshaftigkeit zu empfangen, stammt von der Bezirksbürgermeisterin; das Brot wird exklusiv für diesen Anlass in Neukölln bei Märkisches Landbrot hergestellt. „Die Sauerteigbrote bestehen zu je 40 Prozent aus Weizen- und Roggenvollkorn und aus 20 Prozent Weizenmehl Type 1150“, berichtet Geschäftsführer Joachim Weckmann. Damit entsprächen zwar die Zutaten dem Bauernbrot, die Einbürgerungsbrote würden sich aber in Form und Gewicht unterscheiden, extra dunkel und krustig gebacken und nicht zum Sortiment gehören.

 

Advertisements