Zahlen und bezahlen lassen

Eine viersekündige Grünphase für 50 Cent, der doppelte Betrag für die doppelte Zeit: Raus aus den Schulden: Berlin führt gebührenpflichtige Fußgängerampeln ein, mel- dete „Der Postillon“ vor einigen Tagen und kündigte außerdem an, dass die Strafen für unerlaubte Straßenüberquerungen bei Rot im Rahmen der Reform verschärft wür-

signal kommt_radfahrer-ampel neukölln

den. Ausgleichszahlungen an Fußgänger für übermäßig lange Wartezeiten auf das Ende des Grün-Intervalls für den motorisierten Verkehr sieht die Novellierung der Gebührenordnung selbstverständlich nicht vor. Bedauerlicherweise, denn dann ließe sich an diversen Neuköllner Ampeln gut Kasse machen, und die Rechnung käme gehörig ins Wanken. Andererseits könnte man sich natürlich auch den Spaß machen, für nicht mal 4 Millionen Euro an einem Fußgängerüberweg ein Jahr lang den Fahr- zeugverkehr anhalten zu lassen.