Mimi sucht …

Anna Sinnlos_4_mimiIch liebe meine Mimi, nur um das direkt klarzustellen! Und eben weil ich das tue, suche ich für sie ein neues Zuhause: Mimi ist eine kleine getigert-bunte Katze mit sehr viel, sehr weichem Fell, was mich vermuten lässt, dass sie entweder eine halbe Perserin oder so was ist, oder aber ein bisschen Kaninchen im Spiel war. Sie ist eine ganz besondere Katze. Mimi ist besonders kuschlig und verschmust. Besonders anhänglich und menschen-Anna Sinnlos_1_mimibezogen, und auch ihr Charakter ist sehr besonders.

Als meine Nachbarn Mimi zu sich holten, war sie noch viel zu jung um ohne Mama zu sein. Leider kümmerte sich die Familie auch nicht wirklich gut um sie. Denn als die kleine Katze hohes Fieber hatte, haben sie sie einfach ins Bad eingesperrt, anstatt mit ihr zu einem Tierarzt zu gehen. Das erfuhr ich aber erst sehr viel später, als Mimi schon längst bei mir lebte.

Sie hat einen kleinen Dachschaden davongetragen, ist aber ansonsten fit und zuckersüß! Den Kopf hält sie  ein wenig schräg und die Augen tränen immer wieder mal. Wir haben mit der Tierärztin zusammen alles versucht, aber einfach nichts gefunden, was dagegen hilft bzw. was überhaupt die Ursache ist. Allerdings kommt Mimi super klar damit. Ein paar Zähnchen hat sie auch schon verloren, und darum ist es – wenn das Auge mehr tränt – ratsam zu gucken, ob in ihrem Mäulchen etwas Anna Sinnlos_2_mimientzündet ist. Aber das kam jetzt schon andert- halb Jahre nicht mehr vor.

Die Kurze kennt Hunde, weil ich auch einen habe, ist aber kein allzu großer Fan von ihnen. Doch wenn sich die Tiere länger kennen, leckt sie ihnen auch gerne mal das Ohr ab, bei Bedarf. Nun bin ich in nächster Zeit sehr viel unterwegs und weg. Meinen Hund kann ich da locker mitnehmen, aber Mimi eher nicht. Das mag vielleicht für einen kurzen Zeitraum gehen, ist aber auf Dauer wirklich schlecht!

Mimi braucht Menschen und Nähe. Sie sollte nicht unbedingt Freigang bekommen, denn sie ist immer wieder recht ungeschickt und ab und an etwas begriffsstutzig. Ein gut gesicherter Balkon oder Garten wäre toll, ist aber keine Bedingung. Von gut gesicherten Fenstern gehe ich einfach mal aus. Die hat sie bei mir auch und sitzt für ihr Leben gern dort.

Das kleine Kuschelbündel ist etwa 6 Jahre alt und natürlich kastriert und stuben- rein! Sie findet gebürstet werden super und auf den Arm genommen und am Bauch Anna Sinnlos_3_mimigekrault werden, nach längerer Bekannt-schaft auch. Mimi liebt Dosenfutter und Kat- zenwürstchen, und sie sieht hinreißend aus, wenn sie, Trockenfutter knuspernd, die Nase kraus zieht!

Mir tut die Trennung wirklich weh und das wird ihr ähnlich gehen. Also suche ich ganz liebevolle Menschen mit viel Zeit und kraulfreudigen Händen. Menschen, bei denen meine kleine Mimi für immer bleiben darf und heftig geliebt wird.

=Anna Sinnlos=

Wer noch mehr über die Katze unserer Autorin wissen möchte oder sich vorstellen könnte, Mimi künftig all das zu geben, was sie braucht, melde sich bitte per E-Mail mit dem Betreff „Mimi“.

Eine Antwort

  1. Ab März hat die kleine Kuschelkatze ein neues Zuhause! 🙂

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.