Das Geld liegt auf der Straße

Quartiersmanagements sind umstritten. Sie würden mit Aktionen zur Wohnumfeld- verbesserung und anderem die  Aufwertung der Neuköllner Kieze vorantreiben, krei- den ihnen viele an. Das QM Schillerpromenade kann derartige Vorwürfe entspannt an

promenadenmischung_neukölln

sich abperlen lassen. Stattdessen trägt es geradezu aktiv zur Vermüllung des Kiezes bei, indem es regelmäßig seine mit Soziale Stadt-Geldern finanzierte Quartiersgazet- te stapelweise vor den Haustüren abwerfen lässt. Bestenfalls erbarmt sich ein Mieter des Haufens und trägt ihn zur Altpapiertonne, andernfalls wird er vom Wind in der Straße verteilt oder durch das Zutun von Regen zu einer durchweichten Masse.

%d Bloggern gefällt das: