Gewusst wo

Wenn sich Neuköllns Sozialstadtrat Bernd Szczepanski (Bündnis 90/Die Grünen) und die neue  Bundestagsabgeordnete Christina Schwarzer  (CDU) hinter der  Theke des

bernd szczepanski_aktionstag gewalt an frauen_neukölln  christina schwarzer

Kaiser’s Backshops im Hermann-Quartier betätigen, ist das kein Test, der die inter- disziplinäre Alltagstauglichkeit von Politikern ermitteln soll. Zumindest nicht, wenn es am 25. November, dem  Aktionstag  „NEIN zu Gewalt an Frauen“, stattfindet. Auch der Bezirksverordnete Bertil Wewer von den Neuköllner Grünen hat sich wieder die Zeit

infostand

genommen, die Kampagne zu unterstützen und verteilt am Info-Stand neben dem Backshop Give-aways und Informationsbroschüren. Hoffnungen, dass durch einen solchen Aktionstag prügelnde Männer in eine andere Spur gebracht werden können, macht er sich nicht. „Wichtig ist, dass das Thema ‚häusliche Gewalt‘ immer wieder in die Öffentlichkeit kommt“, findet er, „und dass Betroffene wissen, an wen sie sich wenden können, wenn sie  Hilfe brauchen.“ Es sind etliche Frauen, die das gestern durch ihn erfahren haben; statistisch war oder ist jede vierte eine Betroffene.

=ensa=