Für ’s Leben lernen

Dass die Besucher des Comenius-Gartens etwas lernen, ist ein zentrales Anliegen von Henning Vierck. In der von ihm initiierten grünen Oase Neuköllns gibt es massig Anschauungsmaterial, um mehr über Flora und  Fauna, Philosophisches, das Leben

mahd_comenius garten neukölln

an sich und den Respekt vor Mitmensch und Natur zu erfahren. Eine erste Lektion zur Wissenserweiterung gibt es aber schon am Zaun des Gartens: Weiterlesen

Von Fundkatern zu Hausherren eines eigenen Katzencafés

außenansicht_pee pees katzencafe neuköllnErst durch die Schwingtür, dann durch die Laden- tür und danach muss man manchmal sogar noch über auf dem Boden liegende Gäste steigen. Das Café, das Andrea Kollmorgen vor einer Woche im Neuköllner Körnerkiez eröffnete, ist in der Tat ein sehr außergewöhnliches.

Pee Pee’s Katzencafé steht über dem Eingang. „Das wird aber  nicht wie Pipi ausgesprochen“, sagt die Chefin und erklärt, dass der Name ihrem weißen, tauben Kater Paule zu verdanken sei. „Nachdem Weiterlesen

Teilen macht Spaß

Das jedenfalls meint Die Linke, die bei der kommenden Bundestagswahl Ruben Lehnert  auf die Erststimmen-Jagd  in Neukölln schickt. Nur  wenige Meter  vom Wahl-

die linke-wahlwerbung_sperrmüllsammlung_neukölln

plakat mit diesem Slogan entfernt beweisen Neuköllner, dass sie die Freude am Teilen längst entdeckt haben und praktizieren. Dass andere die öffentlich zur Schau gestellte Großzügigkeit sehr ungern sehen, kann dem Spaß nichts anhaben.

Wer hat Burak Bektas ermordet?

mahnwache für burak bektas_rathaus neuköllnDas ist auch 16 Monate nach der Tat eine Frage, die das Leben der Fami- lie und Freunde des damals 22-Jähri- gen bestimmt und die Ermittler des LKA Berlin beschäftigt. Weder Plaka- te, auf denen um Mithilfe der Bevöl-kerung bei der Suche Weiterlesen

Tierische Begegnungen

Bei einem Spaziergang durch den Neuköllner Ortsteil Britz begegnet man dem einem

wilde tiere in britz

oder anderen wilden Tier. Leider – oder zum Glück – ist der Stier wohl Weiterlesen

Neuköllner Absichten – vom Dach des Estrel Hotels

estrel-hotel_neuköllnEs war ein Angebot der Kategorie „unwiderstehlich“, das unserer Anfrage folgte: Eigentlich hatten wir nur die Absicht gehabt, Blicke aus der immerhin auch über 60 Meter  hohen oberen Etage in die Tiefe zu werfen. Wir dürften auch aufs Dach, schrieb uns Annemarie Hirschberg aus dem PR- und Marketing-Sekretariat des Estrel Hotels zurück, und kündigte an, dass von dort die Aussicht über die Stadt noch balkon präsidentensuite_estrel berlin_neuköllnbesser sei.

Zwar zählt das 1995 er- öffnete, nach Eigentü- mer Ekkehard Streletzki benannte Hotel in Sachen Höhenmeter nicht zur Top 10 in Deutschland, was die Zimmerzahl betrifft, schlägt es andere Häuser aber um Längen: Weiterlesen

Schlimmer als die Stasi

agora collective neukölln„Fritz Felgentreu bringt Neukölln in den Bundes- tag.“ So steht es auf seinem Fritzmobil – neben dem Konterfrei des SPD-Kandidaten und über der Aufforderung, am 22. September die Sozial- demokraten zu wählen. Dieser Tage startete der Neuköllner SPD-Kreisverband mit der Dis- kussion eines heißen Themas in die heiße Phase des Wahlkampfs: #reclaimyourdata – Konsequenzen aus dem NSA-Skandal und Im- pulse für eine gute Netzpolitik stand über der Veranstaltung, die von Dr. Fritz Felgentreu unter dem Dach des Agora Collectives eröffnet fritz felgentreu_spd-veranstaltung_agora collective neuköllnwur- de. Er habe Respekt vor dem, was Ed- ward Snowden getan hat, stellte der SPD- Kreisvorsitzende fest und appellierte, den Mut und die Zivilcourage des Whistleblowers zu würdigen. Aus der von seinem Veranstaltungskoordinator Simon Hennke moderierten Diskussion im bestens besuchten Mehr- zweckraum, in dem zuvor Yoga-Matten gegen Stühle ausgetauscht werden mussten, hielt Felgentreu (l.) sich raus. Die überließ er den Experten auf dem Podium: Yannick Haan, Sprecher des Forums Netzpolitik der Berliner SPD, Gesche Joost, die seit 2006 zum Kom- petenzteam des nun als SPD-Kanzlerkandidat aufgestell- ten Peer Steinbrück gehört, und Tilo Jung, Weiterlesen

Einen ausgeben

Trinken, trinken, trinken! Das gilt bei hochsommerlichen Temperaturen, wie sie heute und morgen wieder erwartet werden, nicht nur für Menschen. Auch die Straßenbäume

baum-sitting_neukölln

haben Durst und wissen es zu schätzen, wenn der nicht ausschließlich von pinkelnden Hunden oder blasenschwachen Männern gestillt wird und sie von Nach- barn auf einen Eimer Wasser eingeladen werden.

Mit Musik, Lichtshow, Feuerwerk und Theo Tintenklecks über die Spree

ms rixdorf_neukölln hipster songEine Pressekonferenz während einer Schiff- fahrt auf der Spree. Das passte zur Vorstellung der Aquarella Berlin, zu der die Veranstalter vorgestern auf die MS Rixdorf eingeladen hatten. Der Name des Fahrgastschiffs, das zur Flotte der Reederei Riedel gehört, war aber nicht das Einzige, was an der Anlegestelle vor der O2 World an Neukölln Weiterlesen