Ein Stück Äthiopien in Neukölln

Wie werden sie den Berliner Sommer überleben? Nicht nur das fragte sich Lynn Peemoeller, als sie aus Addis Abeba mitgebrachte Samen aussäte und mit äthio- pischen Zwiebeln, Bohnen aus Konso, Berebere-Pfeffer und Teff auf einer Neuköllner Verkehrsinsel zwischen Leykestraße und Mittelweg ihr Ethiopian Kitchen Garden Pro-

1_ethopian kitchen garden_neukölln 2_ethopian kitchen garden_neukölln

3_ethopian kitchen garden_neukölln

ject begann. Anfangs kam das auch nur sehr zögerlich in Gang. Inzwischen aber grünt es furios in dem zweckentfremdeten Einkaufswagen und die Chancen, das Projekt mit einem Koch-Workshop mit äthiopischen Zutaten im benachbarten Agora Collective beenden zu können, stehen bestens.

2 Antworten

  1. Großartiger Seitenarm zu den Interkulturellen Gärten/urban Gardening! Dorothea Kolland

    Liken

  2. […] I am pleased to see that the Ethiopian Kitchen Garden has peaked some interest from Facetten-Magazine. […]

    Liken

Kommentare sind geschlossen.