„Nicht wir sind falsch, sondern die Zustände, unter denen wir leben, sind es“: 1. Pride Parade in Neukölln gestartet

1_pride parade berlin_hermannplatz neukölln„Freaks und Krüppel, Verrückte und Lahme, Eigensinnige und Blinde, Kranke und Normal-gestörte – kommt mit uns raus auf die Straße und feiert die  Mad & Disability Pride Parade!“

Der Appell der Veranstalter, ein Bündnis von Initiativen wie dem Arbeitskreis mit ohne Be- hinderung (ak moB) und dem Gen-ethischen Netzwerk (GeN), fruchtete: Hunderte Leute ver- sammelten sich gestern Nachmittag auf dem Hermannplatz, um behindert und ver- rückt zu feiern und selbstbewusst gegen klischeebeladene gesellschaftliche Zu- 2_pride parade berlin_hermannplatz neuköllnschreibungen und Diskriminierungen zu protestieren.

Es war die erste Veranstaltung dieser Art in Deutschland. In Chicago und Toronto dagegen, merkte ein Sprecher des Bünd- nisses – assistiert von einem Gebärden- dolmetscher – bei der Auftakt-Kundgebung an, hätten Pride Parades, bei denen kör- perliche und psychische Beeinträchtigun- gen zelebriert werden, längst Tradition:  So finde in der größten Stadt Kanadas bereits seit zwei Jahrzehnten die  Mad Pride Week statt. Hierzulande, konstatierten andere Rednerinnen des Bündnisses,  seien indes noch das „Dogma pränataler Gentests“ und eine „Medizin, die mit Qualitäts-Checks und Normen nur zwischen gesund und krank unterscheidet“, Alltag. Und eine Gesellschaft, die – ungeachtet des Empfindens derer, die damit  leben – Behinderun-

11_pride parade berlin_hermannplatz neukölln 10_pride parade berlin_hermannplatz neukölln

7_pride parade berlin_hermannplatz neukölln 9_pride parade berlin_hermannplatz neukölln 3_pride parade berlin_hermannplatz neukölln

4_pride parade berlin_hermannplatz neukölln 5_pride parade berlin_hermannplatz neukölln

6_pride parade berlin_hermannplatz neukölln 8_pride parade berlin_hermannplatz neukölln

12_pride parade berlin_hermannplatz neuköllngen überwiegend auf Leid reduziert. Aber „nicht wir sind falsch, sondern die Zu- stände, unter denen wir leben, sind es“, mahnten sie verbunden mit dem Wunsch nach einer „verrückten Zukunft“ – bevor die erste Mad + Disability Pride Parade Neukölln verließ und sich Krüppel, Ver- rückte und zahlreiche Sympatisanten auf den Weg zur Abschlusskundgebung im Nachbarbezirk Kreuzberg machten.

=ensa=

Eine Antwort

  1. Mensch bleibt Mensch, da hilft keine Diagnose! Leider ein schöner Wunsch und Trugschluss.
    Ganz aktuell: Du wirst erst gar kein Mensch – Pänataldiagnostik (Diagnostik und Korrektur von falschem Leben bevor Du Mensch mit Rechten wirst)
    Kommt zu Protestkundgebung am 23.7.13 15:00 – LifeCodexx Konstanz
    bit.ly/13JZhrY

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.