Musikalischer Teppich fürs Tempelhofer Feld

Es sind eigenartige Dinge, die an diesem Wochenende über das Tempelhofer Feld geschleppt  werden. Zu verdanken ist der ungewöhnliche Anblick der amerikanischen

9_tempelhof broadcast_tempelhofer feld berlin 11_tempelhof broadcast_tempelhofer feld berlin 10_tempelhof broadcast_tempelhofer feld berlin

Komponistin Lisa Bielawa (r.), die sich bei einem Besuch vor drei Jahren in das Areal verliebte und sofort die Idee hatte, dass man hierlisa bielawa_tempelhof broadcast_tempelhofer feld berlin mit ihren Kompositionen ein Fest der Freude und Musik veran- stalten müsste.

Nun wird dieser Traum mit Tempelhof Broadcast von etwa 250 Hobby- und Profi-Musikern aus Deutschland und den USA verwirklicht: Seit zwei Jahren bereiten sich die Ins- trumentalisten und Chöre auf das Raum-Klang-Event vor, seit zwei Monaten auch durch Vorort-Proben. Denn der Wind spielt eine – im wahrsten Sinne des Wortes – tra- gende Rolle für das Gelingen von Bielawas Vision, einen musikalischen Teppich auf dem  Feld auszulegen. „Mit  dem Wind ist  der Sound durchschnittlich etwa 400 Meter

5_tempelhof broadcast_tempelhofer feld berlin 8_tempelhof broadcast_tempelhofer feld berlin

hörbar, gegen den Wind sind es immerhin noch 180 Meter“, erklärt Manuela Kugler-Knape, die Pressesprecherin des Projekts. „Spielt also nicht zu vorsichtig, sondern gebt richtig Gas!“, instruiert der Orchesterchef der Leo Kestenberg Musikschule seine Bläser vor der Ouvertüre auf der nördlichen Start- und Landebahn. Sechs Minu-

7_tempelhof broadcast_tempelhofer feld berlin 2_tempelhof broadcast_tempelhofer feld berlin 4_tempelhof broadcast_tempelhofer feld berlin

ten spielen hier alle Musiker gemeinsam, danach verteilen sich die Gruppen in choreographierten, zeitlich exakt eingetakteten Bewegungen über das Gelände, um sämtliche  Besucher  in ein  60-minütiges akustisches Erlebnis  und einen  urbanen

6_tempelhof broadcast_tempelhofer feld berlin 3_tempelhof broadcast_tempelhofer feld berlin

Klangkörper nie dagewesener Größe einzubinden. Dabei bleibt es jedem selber überlassen, den Chören, Blechbläsern, Streichern und Alphornisten zu folgen oder eine individuelle  Position innerhalb der  Klangsphäre einzunehmen. Was man  in ihr

1_tempelhof broadcast_tempelhofer feld berlin

zu hören bekommt, besteht zwar aus identischen Kompositions-Bausteinen, klingt aber immer und überall anders.

Tempelhof Broadcast ist nochmals heute ab 15 Uhr und morgen ab 14 Uhr zu erleben.

=ensa=

%d Bloggern gefällt das: