Kreativ bis zur Peinlichkeit

neukölln entfaltet_kreativnetz neuköllnUm die Kreativszene im Norden Neu- köllns sichtbar zu machen, hat das KNNK Kreativnetz Neukölln nun „Neu- kölln entfaltet“ herausgegeben.

Kurzportraits informieren auf der Rück- seite der handillustrierten Karte über die Betätigungsfelder von 52 Kulturschaffen- den. Die Vorderseite beweist dazu nicht nur die künstlerische Standortdichte. 2_neukölln entfaltet1_neukölln entfaltetAuch demonstriert sie, wie außerordentlich fantasievoll die Kreativen mit der Kartografie Neuköllns und der Orthografie umgehen: Da wird Straße konsequent mit ss geschrieben und direkt an das Bestimmungswort ge- hängt. Der Kottbusser Damm wird zur Kott- busserstrasse gemacht und beim nach Ar- chitekt Reinhold Kiehl benannten Kiehlufer auf das h verzichtet, was leicht zu der An- nahme führen könnte, dass die Straße etwas mit der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt zu tun habe. Dem ist aber nicht so.

2 Antworten

  1. Manchmal ist es nicht verkehrt zum Abschluss auch einmal Einheimische über Neukölln-Textlich-Kreatives schauen zu lassen, das spart Ressourcen und führt nicht selten dazu, dass man ein wenig mehr Hintergrundwissen erlangen kann…

    Gefällt mir

    • Ist das ein Angebot, Herr Dr. Hoffmann? Dann kommen wir sehr gern darauf zurück! 🙂 Es ist uns ein großes Anliegen, uns noch stärker mit den vielen tollen Initiativen in Neukölln zu vernetzen – neuen wie alt eingesessenen. Wir alle können dabei viel Spannendes lernen, und vielleicht ergeben sich ja Möglichkeiten zur Kooperation.

      Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.