Nun aber!

Nach dem heutigen Totensonntag fallen alle Hemmungen: Gleich 18 Weihnachts- märkte öffnen morgen in Berlin. Auf Neuköllner Grund und Boden lässt man sich mit dem (un)besinnlichen Budenzauber meist noch bis zu dem Tag Zeit, an dem hinter das erste Adventskalender-Türchen geguckt werden darf. Sogar erst am 2. Ad- ventswochenende – und auch nur dann – wird der Richardplatz in den Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt verwandelt, von dem viele sagen, dass er nicht nur der schönste der  Neuköllner Weihnachtsmärkte, sondern einer der schönsten in Berlin ist.

%d Bloggern gefällt das: