Fünf Richtige

Neukölln hieß noch Rixdorf, als Inge Meysel genau heute vor 102 Jahren hier geboren wurde. Nur – wo die Familie damals wohnte, das gehört offenbar zu den großen Mysterien der Neuköllner Gegenwart. Sogar unter denen, die über ein pro- fundes Bezirks-Know-how ver- fügen.

Nicht mal im Museum Neukölln wird die Frage nach der Adresse mit einer sachdienlichen Antwort belohnt.  Die Archivarin wisse es bestimmt, erfährt man, doch die sei erst Mitte Juni aus dem Urlaub zurück. Das hilft zwar im Moment nicht weiter, stimmt aber etwas zuversichtlicher als die Reaktion einer Neukölln-Stadtführerin. Inge Meysel wurde in der Jonasstraße geboren, erklärte sie im Brustton der Überzeugung. Ebenso, dass am Geburtshaus noch heute eine Gedenktafel hänge. Dass  Inge Meysel  mit  Will Meisel  außer fünf identischer Buchstaben im Nachnamen reinweg gar nichts zu tun hatte, ist eine Sache. Ob das Haus 1910 überhaupt  schon stand, eine andere.

.

%d Bloggern gefällt das: