Kapituliert

geschäftsaufgabe peter rizzi neukölln, karl-marx-straßeNun reicht’s! Fast 32 Jahre lang hat er in seinem Laden in der Karl-Marx-Straße Mar- kenbekleidung für Männer verkauft, jetzt schließt er. Für immer!

Mit der Aufgabe des Peter Rizzi-Shops ver- dunkelt sich ein weiteres Kapitel im Ge- schichtsbuch der Neuköllner Traditionsge- schäfte in der Magistrale des Bezirks. „Wer hier Qualität statt Billigklamotten anbietet, kann nur enttäuscht werden“, ist das Fazit geschäftsaufgabe peter rizzi neukölln, karl-marx-straßedes Inhabers. Abge- zeichnet habe sich das schon, als das 25-jährige Jubiläum gefeiert wurde: „Viel- leicht war ich wirklich ein bisschen verrückt, weil ich trotzdem an dem Laden fest- halten wollte.“ Der sei schließlich das älteste von damals fünf geschäftsaufgabe peter rizzi neukölln, karl-marx-straßeBerliner Peter Rizzi-Ge- schäften gewesen.

Mit dem Inkrafttreten des Citymanagements der [Aktion! Karl-Marx-Straße] keimte neue Hoffnung auf, dass der Standort wieder die Kurve hin zu einer florierenden Adresse kriegen würde. „Immerhin weiß ich durch eine Erhebung von denen, dass nur etwa 60 Pro- zent der Passanten und potenziellen Kunden auf der Karl-Marx-Straße in den Abschnitt südlich der Kreuzung Werbellinstraße kommen.“ Aber Erhebungen allein würden den Geschäftsleuten geschäftsaufgabe peter rizzi neukölln, karl-marx-straßein besagtem Bereich auch nicht helfen und wirkliche Pläne, die als Konsequenz auf die Statistik folgen und eine Belebung des Gebiets anpeilen, sehe er nicht. Ein halbes Dutzend leerer, mit „Zu vermie- ten“-Schildern plakatierter Gewerbe-Immo- bilien in der Nachbarschaft macht deutlich, dass Skepsis  mit Tendenz zum Pessimis- mus kein singuläres Phänomen ist.

Zuversichtlich, den Neukölln-Hype für sich nut- zen zu können, seien indes viele Hauseigentümer. Eine Mieterhöhung von 25 Prozent wäre für den Laden von Peter Rizzi fällig geworden: „Da habe ich beschlossen, dass es nun wirklich reicht!“ Wenigstens sei der Abverkauf noch ganz gut gelaufen.

=ensa=