Mit gutem Beispiel voran

Oft geht es ganz schnell, dass aus rätselhaftem Gebrabbel allgemein verständliche einfache Wörter werden: Mama, Papa, Oma und Opa stehen hier ganz hoch im Kurs, dicht gefolgt von Wauwau und Auto.

Die Entwicklung vom Rob- ben übers Krabbeln zum aufrechten Gang dauert da schon etwas länger und ist gemeinhin ein Prozess, der sich über Monate hin- zieht. Ebenso – im wahrs- ten Sinne des Wortes – schleichend ist normalerweise der Verlauf von den ersten wackeligen Schritten bis zur Fähigkeit, größere Strecken auf den eigenen Füßen zurückzulegen. Dass sich während eines Spaziergangs plötzlich beim Kind ein strikter Wille zum Verzicht aufs rollende Behelfnis durchsetzt, ist eher selten. Noch seltener ist aber, dass Eltern sofort und mit äußerster Konsequenz darauf reagieren und die Karre gleich – wie hier in Neukölln – am Straßenrand entsorgen.

So die Eltern das anschauliche Vorbild noch mit dem Rat „Schmeiß einfach weg, was du nicht mehr brauchst!“ verbinden, muss man sich um die Zukunft der Vermüllung Berlins wohl keine Sorgen machen.

=ensa=

Eine Antwort

  1. Traurig, traurig! Könnte aber auch gemopst worden, als Spielzeug missbraucht und falsch entsorgt worden sein. Das wäre natürlich besonders traurig, wenn die Familie nicht gerade reich ist…

    Liken

Kommentare sind geschlossen.