Untrügliche Indizien

yusuf bayrak, big-partei, berlin-wahl 2011, neuköllnWoran merkt man, dass in Neukölln der Wahlkampf ausgebrochen ist? – Die Yusuf Bayrak-Dichte wächst. Da der Neuköllner Unternehmer diesmal neben einigen anderen für die BIG-Partei in den politischen Ring steigt, dürfte das Ergebnis  allerdings etwas weniger ex- zessiv ausfallen als im Vorfeld der Bundestagswahl 2009.

Damals war Bayrak als Einzelkandidat unterwegs. Allgegenwärtig auf Plakaten und mit einer persönlichen Präsenz, die vermuten ließ, dass er zu Wahlkampf- zwecken geklont worden sei: Wohin man auch kam, Yusuf Bayrak war schon da – mit roter Rose und Autogramm- karten. Am Ende konnte er respektable 1.920 Erststimmen für sich verbuchen; für den Einzug in die Neuköllner Be- zirksverordnetenversammlung (BVV) reichten die aber nicht.

=ensa=

.

2 Antworten

  1. „Wir sind auch da, BIG BIG BIG“
    meine Stimme geht diesmal an BIG!!!

    Liken

  2. Es ist richtige schritt man verbessert sich. Wenn Albayrak anfang gemacht hat soll nicht aufhören.
    Wir haben als BIG partei das Recht in der Gesellschaft unsere Beitrag zu leisten.
    Wir wollen in der zukunft Deutschland mit Gestallten da die Etabilierte Partein sind nicht mehr innovations fähig.
    Wir wollen mit voller überzeugungs Kraft Zukuntigere Probleme anpacken unf lösen.

    Liken

Kommentare sind geschlossen.