Die perfekte Synthese aus Kunst und Impertinenz

Keine Frage, es ist schon als hohe Kunst des Einparkens zu sehen, ein Auto mit den Achsen genau auf  die Radwegbegrenzung zu  stellen. Der größere  Künstler ist aller-

dings zweifelsohne der, der es schafft, sein Fahrrad unter dem Auto durch zu bug- sieren, ohne dieses oder jenes dabei zu beschädigen.

=ensa=

3 Antworten

  1. Die Spitze von Gedankenlosigkeit oder nur Gleichgültigkeit.Typisch für die Ellenbogengesellschaft,Hauptsache I C H !!!!!

    Gefällt mir

  2. Na, mindestens eine Radfahrerin hat das Kunststück wohl doch nicht vollbracht, oder wie kommt sonst die Delle in den Kotflügel?

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.