Bürgerbeteiligung, Drogen, Rundfahrten für Rollstuhlfahrer und Sport

Rund 5 Kilometer vom Potsdamer Platz und 980 Meter vom Hermannplatz entfernt, unter dem 176 Stufen hohen Turm des Neuköllner Rathauses, kommen auch in dieser Woche wieder die BVV-Mitglieder verschiede- ner öffentlich tagender Ausschüsse zusammen.

Morgen ist es der Aus- schuss für Stadtentwick- lung, der sich ab 17 Uhr im Wetzlar-Zimmer trifft. Weit oben auf seiner Tagesord- nung steht der Punkt „Er- gebnispräsentation bei Bauplanungen mit Bürger- beteiligung“. Anlass dafür ist die Umgestaltung des Richardplatzes, wo manche Anwohner und Interessierte zwar in der Planungsphase durch mehrere In- formationsveranstaltungen verschlissen, aber letztlich doch vor vollendete Tatsachen gestellt wurden.

Eine Diskussion über die Drogenszene auf dem Hermannplatz und eine Entscheidung über den Antrag der Neuköllner CDU, Busrundfahrten für Rollstuhlfahrer im Bezirk anzubieten, stehen Donnerstag ab 17 Uhr auf dem Programm, wenn der Ausschuss für Bürgerdienste und Gesundheit im Rathaus tagt.

Nach Britz geht es am Mittwoch für die Mitglieder vom Sportausschuss, der seine Sitzung ab 17 Uhr beim SV Stern Britz 1889 e.V. abhält.

=ensa=

2 Antworten

  1. Der Bauzaun, der der seit Monaten unambitioniert auf dem Hermannplatz gegenüber des China-Imbisses steht, wurde dort übrigens vom Marktbetreiber aufgestellt um das Sitzen von „Junkies, Drogendealern und Trinkern in Begleitung freilaufender Hunden“ zu unterbinden, wie das Bezirksamt auf meine mündliche Anfrage ausgeführt hat.

    Offiziell soll die „mitunter nicht sehr standsichere Menschengruppe vor einem versehentlichen Betreten des Straßenlandes“ geschützt werden. Dass sie dafür erstmal das Hochbeet überqueren müsste, steht allerdings auf einem anderen Blatt.

    Die gesamte Antwort findet sich hier: http://www.berlin.de/ba-neukoelln/bvv-online/___tmp/tmp/45081036976469737/976469737/00028987/87-Anlagen/02/18-1741S.pdf

    Gefällt mir

  2. Schön, dass hier über die BVV berichtet wird. Die Piraten Neukölln werden die (öffentlichen) Ausschüsse ab sofort auch häufiger besuchen und möglichst umfassende Protokolle veröffentlichen. Zu finden sind diese erstmal unter http://www.pirateleaks.de/bundeslaender/berlin/neukoelln.html
    Momentan ist nur das Protokoll des Ausschusses für Stadtentwicklung online, spätestens morgen folgt dann das Protokoll des Ausschusses für Bürgerdienste und Gesundheit.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.