Bestens integriert

wochenmarkt karl-marx-platz,neukölln,skulpturengruppe imaginäres theaterSeit knapp einem Viertel- jahrhundert steht die Skulpturengruppe „Imagi- näres Theater“ in Neukölln auf dem Karl-Marx-Platz. Über 650.000 DM kostete damals das von Hartmut Bonk entworfene Kunst- werk, zu dem auch ein Brunnen gehörte, der je- doch schon lange nicht mehr sprudelt. Geblieben sind die Bronzefiguren. Kunst im öffentlichen Raum, die mittwochs und samstags, wenn auf dem Platz Karl-Marx-Platz Wochenmarkt ist, an künstlerischer Bedeutung verliert und stattdesssen ihren praktischen Nutzwert entfaltet.

Advertisements

2 Antworten

  1. Danke! Wieder einmal eines von diesen wunderbaren Fotos, die richtige Alltagsdokumente sind.

Kommentare sind geschlossen.