Oben der Spinnenmann, unten der Honigmann

Jeden Donnerstag steht er von vor- bis nachmittags an der Hermannstraße, immer gegenüber vom Zugang zur U8 vis-à-vis der Selchower Straße: der, der bei allen nur „der Honigmann“ heißt.

Hut und Lodenmantel schützen ihn gegen die Kälte. Auf einem Wägelchen neben ihm sind Honiggläser zu einer Pyramide aufgebaut, die im Laufe des Tages immer weiter schrumpft. Denn der Honigmann ist längst zum Hotspot für Schleckermäuler geworden, zur Konstanten des Kiezes. Die Sorgen vieler wären ihm sicher, würde ein Donnerstag vergehen, ohne dass er seinen Posten vor der Hauswand bezogen hat, hinter der in den letzten Jahren der Wandel Programm war. Einen Billig-Schuhladen hatte er schon im Rücken, einen Ein-Euro-Shop, ein Bräunungscenter – nun ist es schon seit längerer Zeit eine Videothek. Seitdem wacht Spiderman über dem Honigmann.

=ensa=