Neuköllnisch-kreuzbergische Legendenbildung

Ayman, der es im Jahr 2000 mit „Mein Stern“ in die Charts schaffte, wurde in Berlin geboren – das steht fest. In welchem Bezirk der deutsch-tunesische Musiker zur Welt kam, ist jedoch unklar. Erstaunlicherweise offen- bar auch für Ayman selber.

So ist in einem Portrait über ihn in der November-Ausgabe des Magazins CLIQUE zu lesen: „Wie wir erfuhren, ist AYMAN in Neukölln geboren und wohnt seit der 6. Klasse in Buckow. Also ein echter Südstaatler. (…) Der Süden ist auch für AYMAN etwas ganz Besonderes. Er liebt es hier im Süden zu wohnen.“

Schmökert man sich dann aber durch die Website des Musikers, erfährt man in der Biografie, dass er „1974 in Berlin Kreuzberg“ geboren wurde.

Ja, wo denn nun?

=ensa=