Neuköllner Nostalgie

Nostalgie am Richardplatz, so charakte- risiert das Bezirksamt Neukölln den Alt- Rixdorfer Weihnachtsmarkt, der in diesem Jahr zum 38. Mal stattfindet: nämlich am nächsten Wochenende.

Ein Faible fürs Nostalgische lässt die Behörde, die Veranstalter des tradi- tionsreichen Weihnachtsmarktes ist, auch bei den Plakaten erkennen, die ihn an- kündigen. Sie sehen seit eh und je so aus. Nur die Ordnungszahl wird Jahr für Jahr geändert. Ebenso das Datum, was sich jedoch erübrigen würde, wenn dort „von Freitag bis Sonntag am 2. Advents- wochenende“ stünde. Aber so leicht will man’s dem Layouter dann vielleicht doch nicht machen.

Der wäre allerdings gut beraten gewesen, wenn er auch den letzten beiden Fußzeilen des Plakats ein wenig Aufmerksamkeit geschenkt hätte. Denn in denen wird es so richtig nostalgisch – massiv zu Ungunsten des Informationsgehalts: Den 141er-Bus gibt es schon lange nicht mehr, die Linie 241 heißt seit fast sechs Jahren M41 und die alte 6809-Rufnummer für das Rathaus wurde bereits vor knapp zehn Monaten abgeschaltet. Um den Weihnachtsmarkt-Sachbearbeiter zu erreichen, muss man seitdem vor der Durchwahl die Ziffern 90239 ins Telefon tippen – so es keine nostalgische Wählscheibe hat.

=ensa=

 

2 Antworten

  1. Um es komplett zu machen, die S-Bahnverbindungen sind auch falsch bzw. unvollständig.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.