Neue Wege gegen Bildungsdefizite bei Neuköllner Schülern

„Früher war alles besser“, das hört man oft. Dass mit „alles“ nicht wirklich alles gemeint ist, offenbart sich meist erst beim Nachhaken. Im QM-Gebiet Flughafen- straße soll nun, wie die Homepage des Quartiersmanagements verrät, mit einem mutigen Spagat zwischen dem, was früher usus war, und progressiveren Mitteln versucht werden, die Bildungsmisere zu bekämpfen. Derzeit wird ein Träger gesucht, dessen Personal im Bereich der Hilfe bei Hauaufgaben ebenso kompetent ist wie bei der medienpädagogischen Betreuung Jugendlicher in der Stadtbibliothek Neukölln.

qm flughafenstraße,neukölln,auswahlverfahren

Wer für diese Grätsche die Beine nicht weit genug auseinander kriegt und es ohnehin heimeliger mag, kann sich wahlweise auch für die Ausrichtung der Adventsaktionen im Kiez berwerben. Fiel Erfolk!

_ensa_

2 Antworten

  1. Nun der „mutige Spagat“ ist wohl eher ein alter Hund im Flughafenkiez, denn das erfolgreiche Konzept der Helene-Nathan-Bibliothek geht mit dieser Ausschreibung in eine höchstbegrüßenswerte Verlängerung, womit dann auch entfernteste Parallen zum Fußball ausgehebelt sind, denn dort wird ja nur verlängert, wenn das vorhergehende Spiel eine unentschiedene Pleite war 😉

    Liken

    • Hilfe bei Hau-Aufgaben wird in dem Kiez schon länger QM-finanziert erfolgreich angeboten? 😉
      In anderen Kiezen heißt das dann Boxtraining oder Selbstverteidigung.

      Liken

Kommentare sind geschlossen.