Man muss ja nicht immer nur reden …

In der Reisschale an der Karl-Marx-Straße werden normalerweise asiatische Le- bensmittel, Bio-Backwaren und Küchenutensilien mit Asia-Touch verkauft. Gestern war das nicht so. Da war die Reisschale Heimstatt eines Dinner-Events namens Halbtisch. Das Projekt wurde von den Künstlerinnen Gretta Louw und Jane Hughes initiiert und gab vier Essern die Möglichkeit, beim Tafeln am Halbtisch eine kongeniale Verbindung zwischen Ess- und Schreibtisch zu testen.

Wie kommuniziert man miteinander, wenn eine Schaufensterscheibe zwischen den  Tischhälften steht? Wenn  ein Esser diesseits  und einer jenseits  von ihr sitzt und al-

halbtisch,gretta louw,jane hughes,reisschale neuköllnhalbtisch,gretta louw,jane hughes,reisschale neukölln

halbtisch,gretta louw,jane hughes,reisschale neuköllnles Verbale verhindert wird? Was es heißt, sich auf die Aussagekraft von Mimik und Geshalbtisch,gretta louw,jane hughes,reisschale neuköllntik zu besinnen und Schrift oder Bil- der sprechen zu lassen, bewies  das Experiment Halbtisch. Dass sich eines der beiden Dinner- Paare bereits halbtisch,gretta louw,jane hughes,reisschale neuköllnvorher sehr gut, das andere sich aber gar nicht kannte, brachte einen zusätzlichen Reiz in die Sache – nicht halbtisch,gretta louw,jane hughes,reisschale neuköllnnur für die Es- ser, sondern auch für die Passanten. So schlug sich auf der einen Seite wesentlich mehr Mitteilungsbedarf an der Schaufensterscheibe nieder als auf der anderen. Wer würde nicht gerne wenigstens einige rudimentäre Dinge vom Gegenüber am Tisch wissen? Dass ein Anwohner der Karl-Marx-Straße bei dem 2-Gänge-Menü auf eine Aachenerin getroffen war, blieb so auch für die Umstehenden kein  Geheimnis.  Die  Reaktion  des  Neuköllners  folgte  prompt:  mit   “Oho”,   einem

halbtisch,gretta louw,jane hughes,reisschale neuköllnhalbtisch,gretta louw,jane hughes,reisschale neukölln

halbtisch,gretta louw,jane hughes,reisschale neuköllnWort, das ohne Verrenkungen des Gehirns geschrieben werden konnte und beim Lesen nicht erst entziffert werden musste. “Komplizierter als das Schreiben ist sowieso das dauernde Wechseln zwischen Stift und halbtisch,gretta louw,jane hughes,reisschale neuköllnBesteck”, fand er. Zur kommunikativen Ab- lenkung kam der Sitzortnachteil. Während die Plätze an der Heizung im Laden für Hitzeschübe sorgten, kühlten die Menschen und Mahlzeiten auf der Bürgersteigseite bei einstelligen Außentemperaturen schnell ab – ohne dass der halbtisch,gretta louw,jane hughes,reisschale neuköllnSpaß darunter litt.

“Wir hätten Halbtisch auch gerne schon im September gemacht, als es etwas wärmer war”, gab Gretta Louw zu. Doch das aus dem Aktionärsfonds der [Aktion! Karl-Marx-Straße] finan- zierte Projekt habe leider wegen der Förderrichtlinien nicht früher statt- finden können.

Immerhin mussten die, die gestern draußen bei Wein, Colcannon, Lachssalat mit Pinienkernen, Tarte Tatin und Sandwich Cookies an den Halbtischen Platz nahmen, nicht im Regen sitzen.

Fotos und Videos des Dinner-Events Halbtisch werden ab morgen bis Samstag im Reisschale-Schaufenster gezeigt.

=ensa=

About these ads

5 Antworten

  1. So fruchtet dann doch noch die ständige Ermahnung aus Kinderzeiten, die da lautet: “Beim Essen spricht man nicht.”

    • Genau, und in dem Spruch mit den Narrenhänden war ja immer nur von Tischen und Wänden und nie von Schaufensterscheiben die Rede ;)

  2. Coole Aktion,

    aber schreibt man “Apetit” nicht mit zwei p?

  3. genau, und beim Reden muss man auch nicht auf die Rechtschreibung achten. Der Inhalt zählt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 155 Followern an